Microsoft-Support für Windows Mobile endet

Der Support für die Microsoft-Plattformen Windows CE 6 sowie Windows Mobile/ Windows Embedded Handheld 6.5 wird in naher Zukunft eingestellt. Der Mainstream-Support mit regelmäßigen Aktualisierungen wurde bereits komplett eingestellt, Anfang 2018 folgte das Ende des erweiterten Supports (Sicherheitsupdates) für Windows CE 6, und ab Anfang 2020 wird Windows Embedded Handheld 6.5 ebenfalls keine Sicherheitsupdates mehr erhalten.

Dies bedeutet, ab dem Q2 2020 werden keine Geräte mit Windows Mobile Versionen mehr neu gefertigt werden. Deshalb planen viele Unternehmen bereits eine Umstellung Ihrer Software Applikationen und entscheiden sich für Android als zukunftssichere Alternative.

Android anstatt Windows

Viele Hersteller setzen bereits heute bei der Konzeption neuer Hardware im industriellen Umfeld ausschließlich auf Android als Alternative zu Windows und das aus mehreren guten Gründen.

Zum einen haben sich Android Versionen im Lauf der letzten Jahre stark in Richtung Unternehmenstauglichkeit entwickelt, zum anderen bietet Android eine für den Anwender vertraute Umgebung und sehr umfangreiche Entwicklungstools zum Erstellen von maßgeschneiderten Applikationen. Geräte mit Android können in eine bestehende Microsoft-Infrastruktur eingebunden werden, es werden gängige Microsoft-Produkte wie Office oder Outlook unterstützt. Android ist vielseitig, modern, anpassbar und sicher.

Ein weiterer Vorteil von Android liegt in der breiten Herstellerunterstützung und der großen Vielfalt von bereits erhältlichen Geräten. Sie finden für Ihre Anwendung garantiert die passende Android-basierte Lösung und profitieren direkt von den Vorteilen der modernen Hardware.

Der Hersteller Zebra informiert in einem Whitepaper detailliert zur Wahl eines modernen Betriebssystems für Mobilgeräte.

Weitere Infos zur Entwicklung von Android Enterprise und dem Hintergrund des Betriebssystemwechsels finden Sie z.B. im folgenden White Paper von Honeywell: "Was bei einem Umstieg auf ein anderes mobiles Betriebssystem zu beachten ist"

Lebenszyklus von Android Mobilgeräten

Ein wichtiges Thema bei Betriebssystemen ist die Dauer des Lebenszyklus einer Version und was danach passiert. Regelmäßige Updates sind wichtig für die sichere und problemlose Funktion eines Systems und alte Betriebssystemversionen verlieren unweigerlich irgendwann den Support des Herstellers. Um zu verhindern, dass Ihre physisch noch einwandfreien Geräte bereits nach zwei bis drei Jahren (mit einer dann bereits veralteten Version) unbrauchbar werden, arbeiten die Geräte-Hersteller eng mit Google zusammen. 

So besitzen die meisten der aktuell auf dem Markt befindlichen Android-Geräte bereits eine Upgrade-Garantie, dies bedeutet es wurde in Absprache mit Google sichergestellt, dass auch zukünftige Versionen von Android mit der Hardware kompatibel bleiben, und ein Update auf diese ohne Umstände möglich ist.

Zusätzlich garantieren manche Hersteller auch Sicherheitsupdates für die Geräte über den eigentlichen Google-Supportzeitraum hinaus. Zum Beispiel Zebra bietet für Geräte im Rahmen der Mobility DNA einen umfassenden Support und dazu noch weitere Funktionen auf Hardware- und Softwareebene, welche unter anderem Bereitstellung und Verwaltung von Zebra Geräten vereinfachen. 

Der Hersteller Honeywell bietet ein ähnliches Paket für seine Geräte unter dem Namen Honeywell Mobility Edge.

In beiden Fällen profitieren Sie durch eine vereinfachte Implementierung und Bereitstellung, sowie durch langfristigen Support Ihrer Hardware auch für die Zukunft. Weitere Informationen zur Verwaltung von Mobilgeräten finden Sie unter dem Punkt Mobile Device Management.

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Wer ist vom auslaufenden Windows-Support betroffen?

Wer ist vom auslaufenden Windows-Support betroffen?

Da der Support für Windows CE 6, Windows Mobile und Windows Embedded Handheld 6.5 eingestellt wurde, sind alle Anwender betroffen, die diese Systeme noch im Einsatz haben.

Welche Folgen hat das konkret?

Welche Folgen hat das konkret?

Das Ende des erweiterten Supports bedeutet nicht weniger, als dass die Entwicklung neuer sicherheitsrelevanter Updates und Patches eingestellt wurde. Wenn nun unweigerlich weitere Schwachstellen oder Fehler im System aufgedeckt werden, bleiben diese unbehoben und stellen ein erhebliches Risiko dar.

Hat der Wechsel von Windows zu Android Vorteile?

Hat der Wechsel von Windows zu Android Vorteile?

Definitiv! Nicht nur der auslaufende Support von Windows ist ein Grund zum Wechseln, die meisten der modernen Mobilgeräte setzen auf Android auch aus anderen guten Gründen. So ist Android den meisten Menschen bereits intuitiv vertraut und die Benutzeroberfläche ist für die saubere Bedienung per Toucheingabe optimiert. Sie profitieren von schnelleren Betriebsabläufen und geringem Schulungsaufwand.

Ist Android ein sicheres Betriebssystem?

Ist Android ein sicheres Betriebssystem?

Ja, gerade an Android wurde in den letzten Jahren sehr viel gearbeitet und es wurden umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen verwirklicht. Es können z.B. auch unter Android benutzerbezogene VPNs eingerichtet werden, das System erfüllt die Sicherheitsvorgaben für viele Branchen. Zum Beispiel für das Gesundheitswesen, Behörden oder den Einzelhandel.

Sind Sicherheitslücken überhaupt ein großes Risiko für die Lagerhaltung?

Sind Sicherheitslücken überhaupt ein großes Risiko für die Lagerhaltung?

Jede Sicherheitslücke kann potentiell ausgenutzt werden, um Ihnen zu schaden. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Daten kritisch sind, oder in welchem Bereich die Geräte eingesetzt werden. Mit offenen und bekannten Sicherheitslücken erhöht sich unweigerlich das Risiko, dass ein Angreifer Ihren Gerätebestand ausspäht oder lahmlegt.

Wie geht es weiter?

Wie geht es weiter?

Für viele Kunden stellt sich nun die Frage; wie der Übergang zu einem anderen System bewältigt werden kann. Die komplette Neuentwicklung von Applikationen kostet Zeit und bedeutet oft einen erheblichen Aufwand. Als Übergangslösung steigen deshalb einige Kunden erst einmal auf Hardware um, welche mehrere Betriebssysteme unterstützt.

Wann läuft welcher Windows-Support aus?

Wann läuft welcher Windows-Support aus?

Seit dem 01.01.2020 gibt es keinen erweiterten Support mehr für die Betriebssysteme Windows Embedded und Windows Mobile.

Ab dem 01.01.2021 endet schließlich der Support für Windows Embedded Compact 7.0.

Der offizielle Herstellersupport von Android läuft nur drei Jahre, wie bin ich darüber hinaus abgesichert?

Der offizielle Herstellersupport von Android läuft nur drei Jahre, wie bin ich darüber hinaus abgesichert?

Hier bieten Ihnen die führenden Hersteller von professionellen Mobilgeräten einen besonderen Schutz, denn diese arbeiten eng mit Google auf Hardware-Ebene zusammen. Um Ihre Geräte zukunftsfähig und investitionssicher anzubieten. Die Geräte werden zertifiziert, um auch für nachfolgende Android-Versionen über Jahre hinaus kompatibel zu bleiben. Zusätzlich bleiben auch alle Ihre bis dahin entwickelten Apps für die folgende Version kompatibel. Und wenn Sie eine ältere Android-Version doch einmal länger benutzen möchten, so bieten die Hersteller dafür Support-Verträge, mit welchen Sie über den offiziellen Supportzeitraum hinaus durch Sicherheitsupdates und Fehlerbehebungen geschützt sind.

Sollte ich jetzt aktiv werden?

Sollte ich jetzt aktiv werden?

Ja, denn mit dem Support für die Software endet auch bald die Hardware-Verfügbarkeit. Es gibt für alte Windows-Geräte dann keinen Ersatz mehr, und wenn nach und nach Geräte ausfallen, werden Sie zwangsläufig wechseln müssen.

Müssen alle Anwendungen angepasst werden?

Müssen alle Anwendungen angepasst werden?

Das kommt auf die Art der Anwendung an. Es gibt zum Beispiel einfache Möglichkeiten für Terminalemulationen, hierbei wird eine bestehende TE-Anwendung im traditionellen grünen Bildschirm auf moderne Touch-Oberfläche optimiert. Für die meisten Applikationen ist eine Anpassung zur Migration jedoch unvermeidbar.

Im Moment bemerke ich keine Probleme, sollte ich dennoch umsteigen?

Im Moment bemerke ich keine Probleme, sollte ich dennoch umsteigen?

Auch wenn Sie aktuell noch keine Auswirkungen des fehlenden Supports bemerken ist es nur eine Frage der Zeit, bis Probleme auftreten können. Dies kann zu unangenehmen Produktivitätsverlusten führen, wenn zum Beispiel plötzlich Geräte ausfallen, und es für diese keinen Ersatz mehr gibt. Auch eine Sicherheitsverletzung merken Sie häufig erst dann, wenn bereits Schaden entstanden ist.

Meine Geräte können das Betriebssystem wechseln, macht es Sinn trotzdem neue Geräte einzusetzen?

Meine Geräte können das Betriebssystem wechseln, macht es Sinn trotzdem neue Geräte einzusetzen?

Die Hardware-Hersteller arbeiten und entwickeln konstant an Optimierungen für Produktivität und verbesserte Arbeitsabläufe. Es kann sich je nach Anwendungsfall durchaus lohnen, in diese neuen Funktionen zu investieren. Zusätzlich profitieren Sie von deutlich besserer Verfügbarkeit für Verbrauchsmaterial bei Neugeräten, in manchen Fällen ist auch Ihr vorhandenes Zubehör weiterhin verwendbar.

ID-Solutions - Ihr Ansprechpartner

Wir haben ein umfassenden Produktportfolio mit diversen Android-Geräten von den führenden Herstellern im Auto-ID Bereich. Sie finden bei uns MDEs mit moderner Hardware und aktueller Android-Version, zum Beispiel von Honeywell oder Zebra.

Wir sind bestens mit der Thematik vertraut und beraten Sie gern zum Thema Betriebssystemwechsel!